CIL Frankfurt > Projekte > Akzeptanz für kulturelle Vielfalt

Akzeptanz für kulturelle Vielfalt – erinnern, entwickeln, erproben

Ein europäisches Projekt zum Austausch guter Praxis
  • Wie können wir Akzeptanz für kulturelle Vielfalt fördern?
  • Wie lassen sich Vorbehalte überwinden?
  • Wie ist Verstehen möglich?
  • Haben wir die geeigneten Arbeitsformen?

Vor dem Hintergrund der aktuellen Fluchtbewegung in die Staaten der europäischen Gemeinschaft stellen sich diese Fragen für Engagierte in lokalen Initiativen, in der Erwachsenenbildung und in der Sozialen Arbeit.

In einem zweijährigen Prozess des Austauschs von Praxiserfahrungen zwischen fünf Partnerorganisation aus Deutschland, Polen, Österreich und Rumänien wurde diesen Fragen nachgegangen.

In drei europäischen Workshops erprobten und evaluierten wir Konzepte und Methoden. Dabei ging es besonders darum „Bedingungen des Gelingens“ für partizipativen, historisch reflektierte Arbeitsformen zur Förderung von Akzeptanz aufzuspüren. 

Mehr zur dem Projekt unter https//kulturelle-vielfalt.eu